Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Ausgleichstraining



Ausgleichstraining

Eine immer gleiche Belastung führt schnell zu Verletzungen. Gerade im Wintertraining ist Ausgleichstraining daher ein wichtiger Bestandteil des Traingsprogramms. Aber auch im Rest des Jahres sollten Sie nicht nur laufen, sondern auch andere Bewegungsformen.
MTB als Ausgleich
Ausgleichssportarten könnten sein.

Schwimmen

Schwimmen belastet das Bewegungssystem nur wenig und eignet sich hervorragend zur Regeneration. Außerdem werden Muskeln trainiert, die beim Laufen vernachlässigt werden. Mehr Informationen zum Schwimmen als Ausgleichstraining.

Radfahren

Beim Radfahren haben Sie den Vorteil, dass lange Belastungen möglich sind, die das Bewegungssystem nicht stark belasten. Auch für das Laufen kann ein Trainingseffekt erzeilt werden. Und gerade die langen Belastungen trainieren hervorragend den Fettstoffwechsel und die Grundlagenausdauer.

Krafttraining

Dem Krafttraining ist hier ein eigenes Kapitel gewidmet. Es ist eine sehr gute Ergänzung zum Laufen. Laufen und Krafttraining.

Ballsportarten

Spielsportarten trainieren Bewegung und Koordination. Der eintönige Bewegungsablau vom Laufen wird durchbrochen und die Lauftechnik gerade durch schnelle Antritte geschult. Für einige Spielsprtarten benötigt man besondere Ausrüstung. Für Tischtennis zum Beispiel eine Tischtennisplatte. Für andere Sportarten natürlich anderes.

Sie sehen, es gibt gute Alternativen, anstatt immer die Laufschuhe anzuziehen oder ins Fitnesstudio zu gehen.

Folgende Themen finden Sie hier:

  1. Nach Trainingsplan laufen
  2. Intervalltraining
  3. Fahrtspiel
  4. Dauerlauf
  5. Ausgleichstraining
  6. Wintertraining
  7. Wettkampfvorbereitung

Tipp: Im Fitnessstudio Hannover ist gutes Ausgleichstraining möglich.

Die passende Outdoorbekleidung für Ausgleichssportarten finden Sie im Onlineshop von Campz.