Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Fit trotz Frost – Laufen Indoor

Dezember 25th, 2013 · Keine Kommentare



Auch wenn viele leidenschaftliche Läufer bei Wind und Wetter draußen unterwegs sind, kann es doch bei sehr frostigen Temperaturen unangenehm werden. Da möchte man unter Umständen seinen Lauf doch verkürzen und kommt nicht auf sein übliches Pensum. Hierbei können Sporthallen Abhilfe schaffen, in denen man dann seine Runden dreht.

Die Alternative – Laufen in der Halle

Auch wenn es vielleicht zuerst nicht optimal anmutet, kann doch das Laufen in der Halle eine echte Alternative zum Laufen im Frost sein. In einer Sporthalle haben sie immer eine genau definierte Strecke pro Runde und können genau abschätzen, wie viele Runden Sie laufen müssen, um die gewünschte Distanz zu erzielen. Auch sind die Böden in Sporthallen gefedert, so dass das Training für die Gelenke schonender ist als auf Asphalt. Mit einem Trainingspartner an Ihrer Seite wird es Ihnen auch nicht langweilig, wenn Sie Runde um Runde drehen. In einer Sporthalle sind Sie immer derselben Temperatur ausgesetzt und müssen sich auch um Niederschlag keine Gedanken machen. Dies macht auch die Wahl der Trainingssachen einfacher, denn Sie können in der Halle immer gleich gekleidet sein, ohne zu unterkühlen oder zu sehr zu schwitzen, was bei frostigen Temperaturen schon ein Problem darstellt. Vielleicht sind Sie auch Mitglied in einem Lauftreff und treffen sich im Winter einfach in einer Halle. Oft stellen Schulen ihre Sporthallen Vereinen zur Verfügung, damit sie dort Sport treiben können. Damit müssen Sie sich keine Gedanken mehr machen, wie Sie im Winter zu Ihrem Lauftraining kommen.

Laufen mit Hilfsmitteln

Wenn Ihnen das Rundendrehen in der Halle zu langweilig wird, können Sie sich noch überlegen, ob Sie über die Wintermonate ins Fitnessstudio gehen und dort auf ein Laufband oder einen Stepper steigen. Dort können Sie unterschiedliche Schwierigkeitsstufen einstellen und so Ihr Training abwechslungsreich gestalten. Wie beim Laufen in der Halle kann es auch hier motivierender sein, wenn Sie mit einem Laufpartner zusammen auf ein Laufband steigen. Während beim Laufband und Stepper größtenteils die Beine trainiert werden, kommen beim Crosstrainer auch die Arme zum Einsatz. Für welches Gerät Sie sich entscheiden, hängt letztendlich davon ab, wie Sie mit der Bedienung klarkommen und womit sie den besten Trainingseffekt erzielen. Einem ganzjährlichen Fitnesstraining steht also nichts im Wege.

 

Tags: Allgemein



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar