Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Laufen 55+ – so bleiben Sie fit

November 7th, 2013 · Keine Kommentare



Wenn Sie gern laufen wollen, ist kein Alter zu hoch, um damit zu beginnen. Auch wenn Sie bereits aktiver Läufer sind, gibt es keinen Grund, um in einem bestimmten Alter mit dem Laufen aufzuhören. Denn Aktivität hat nichts mit dem biologischen Alter zu tun. Wenn Sie es sich gesundheitlich zutrauen und Lust auf das Laufen haben, dann laufen Sie. So können Sie bis ins hohe Alter fit bleiben und sich wohl fühlen.

Tipps für das Laufen ab 55 Jahren

Auch wenn Sie sich fit fühlen, sollten Sie bedenken, dass Ihr Körper nicht mehr so leistungsfähig ist wie mit 30 Jahren. Daher ist es besser, ein leichtes Training zu wählen und sich langsam zu steigern. So beugen Sie Verletzungen vor und haben immer ein kleines Erfolgserlebnis. Passen Sie die Intensität eines Laufs an Ihre gegenwärtige Fitness an und gehen nicht zu verbissen an die ganze Sache heran. Auch wenn Sie mal von einem jüngeren Läufer überholt werden, ist dies kein Grund, ihm nachzujagen, um dann vor Erschöpfung aus dem Gleichgewicht zu geraten. Sie wissen am besten, wo die Grenzen Ihres Körpers sind und in welchem Bereich Sie sich wohl fühlen. Planen Sie regelmäßige Pausen zwischen den Einheiten ein, sodass sich Ihr Körper erholen kann.

Ausrüstung und Gesundheitscheck

Was für jüngere Läufer gilt, ist natürlich auch von älteren Läufern zu beachten. So gehört eine gute Laufausrüstung auf jeden Fall zu einem guten Sporterlebnis. Besonders wichtig sind dabei die richtigen Laufschuhe, die am besten nach einer ausführlichen Beratung im Fachgeschäft gekauft werden. Auch Funktionskleidung, der Jahreszeit angepasst, hilft, die Laufstrecke mit Spaß und Motivation zu bewältigen. Egal, in welchem Alter man mit dem Laufen beginnt, es gehört auch ein Gesundheitscheck beim Arzt dazu. Dies wird besonders mit steigendem Alter wichtig, denn die Kapazität, Sauerstoff aufzunehmen und die maximale Herzfrequenz sinken mit jedem Lebensjahr. Ein Besuch beim Arzt ist daher nicht nur zu Beginn des Lauftrainings wichtig, sondern sollte durchaus in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um den Gesundheitsstand zu überprüfen. Beim Laufen selber sollten Sie natürlich auch auf Ihren Körper hören und auf mögliche Alarmsignale wie Schwindel oder Muskelschmerzen achten und das Training dann unterbrechen.

Tags: Allgemein



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar