Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Richtige Ernährung für das Lauftraining – die besten Tipps

Juli 17th, 2013 · Keine Kommentare



Um optimale Trainingsergebnisse zu erzielen, oder aber auch, um Ihrem Körper Gutes zu tun, sollten Sie auch ein Augenmerk auf das Thema Ernährung werfen. Gerade bei sportlichen Aktivitäten ist es wichtig, sich mit dieser Materie auseinanderzusetzen. Ihr Körper sollte bestmöglich mit den für ihn wichtigen Nährstoffen versorgt sein. So tragen Sie nachhaltig zur Gesundheit Ihres Organismus bei.

Ausgewogenheit zählt

Vordergründig ist es wichtig, den Körper ausgewogen zu ernähren. Gerade beim Laufen werden viele Muskelgruppen beansprucht, welche ausreichend und zielgerichtet versorgt werden wollen, um optimal zu funktionieren. Obst und Gemüse geben wichtige Nährstoffe und Vitamine ab, die beim Laufen förderlich auf Ihren Organismus wirken. Auch Eiweiß sollten Sie zu sich nehmen. Dies ist vor allem wichtig für die Muskeln. Im Internet finden Sie dazu zahlreiche nützliche Tipps, sowie spezielle Ernährungstabellen. Auch Ihr Hausarzt kann Ihnen sicherlich weiterhelfen.

Fast Food und Sport

Gegensätze ziehen sich in diesem Fall leider nicht an. Wer mit dem Laufen beginnen möchte, sollte seine Ernährung in gewisser Hinsicht umstellen. Sicherlich können Sie sich ab und an auch Fast Food gönnen, doch um der Nachhaltigkeit willen, sollte dies in einem gewissen Rahmen bleiben. Zuviel Fast Food ist einfach ungesund. Isst man etwa direkt vor dem Laufen Pizza, oder Burger und trinkt vielleicht noch ein Glas Cola, wird man vielleicht erstmal einen Energiekick verspüren. Dieser rührt vom vielen Zucker her. Doch schnell schon wird Ihr Körper Ihnen Trägheit signalisieren. Ein gesundes Laufen ist so nicht möglich. Der Körper hat mit dem Abbau der fetten Speisen soviel zu tun, dass er außer Stande ist, auch noch längere Strecken zu bewältigen.

Pillen und Co

Im Fernsehen, der Werbung, etc., sehen Sie sicherlich ab und an auch Berichte zum Thema Vitaminpillen und Ähnlichem. Möchten Sie Ihr Lauftraining so unterstützen, um ausreichend mit Vitaminen versorgt zu sein, sollten Sie vorab mit Ihrem Arzt, oder Ihrer/m Apothekerin/er sprechen. Einfach irgendwelche Pillen, oder Tabletten nehmen, auch wenn vielleicht auf der Verpackung Positives steht, sollten Sie nicht. Sicherlich ist es kein Problem, etwa bei Muskelkrämpfen, Magnesium zu sich zu nehmen, aber generell ist es anzuraten, bei allen anderen Fragen oder Problemen Rat einzuholen. Diese Absicherung dient nicht nur einem optimalen Lauftraining, sondern auch Ihrer Gesundheit.

Tags: Gesundheit



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar