Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Walking oder Nordic Walking? Laufen ist gesund und macht glücklich

Februar 16th, 2013 · Keine Kommentare



Es kostet Überwindung, es regelmäßig zu tun, oft ist es langweilig, und dennoch raten Experten dazu, Sport an der frischen Luft zu treiben. Vor allem das Laufen, die einfachste aller Bewegungsformen, gilt als besonders wichtig für einen gesunden Körper.

Es gibt verschiedene Argumente dafür:

  • 70 Prozent der Muskulatur kommen beim Laufen in Bewegung
  • richtiges Laufen stärkt das Herz-Kreislauf-System
  • kräftigt Herz und Muskeln
  • senkt die Blutfettwerte, was das Risiko verstopfter Venen reduziert
  • hilft Stresshormone im Körper abzubauen

Laufen ist nicht gleich Laufen

In den letzten Jahren haben sich neben dem klassischen Joggen das Walken und das Nordic Walking als Varianten des Laufens etabliert und finden immer mehr begeisterte Anhänger. Wir erklären Ihnen die Unterschiede zwischen Walking und Nordic Walking und erläutern die Vor- und Nachteile.

Walking

Mit Walking, was wörtlich übersetzt „Gehen“ bedeutet, ist eine Sportart entstanden, die die Lücke zwischen Wandern und Laufen schließt. Walking ist etwas flotter als Wandern und ein wenig langsamer als Laufen und außer geeignetem Schuhwerk wird dafür keine spezielle Ausrüstung benötigt.

Ein aktiver Armeinsatz und eine höhere Schrittfrequenz machen den Unterschied zum gewöhnlichen Gehen aus. Die Arme sind dabei rechtwinklig gebeugt und schwingen betont gegenseitig mit. Die Schultern hängen locker nach unten. Der Fuß setzt auf der Ferse auf und rollt von hinten außen nach vorne innen ab. Wie auch das Laufen hat Walking die gleichen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit.

Nordic Walking

Eine Variante des Walking ist das Nordic Walking, bei dem in Anlehnung an die Technik des Skilanglaufs durch den Einsatz von Stöcken zusätzlich die Schulter- und Oberarmmuskulatur trainiert wird. Im Vergleich zum Walking können beim Nordic Walking ein höherer Energieumsatz sowie höhere Herzfrequenzen erzielt werden. Auch sind beim Nordic-Walking die koordinativen Anforderungen größer. Nordic Walking ist sowohl etwas für die sportlich ambitionierteren Walker, als auch für diejenigen, die Wert auf ein Ganzkörpertraining legen.

Doch ob man sich fürs Laufen oder für eine der Walking-Varianten entscheidet, es kommt vor allem auf die richtige Technik an, um Verletzungen sowie Überlastungen vorzubeugen und das optimale Ergebnis für seine Fitness und Gesundheit zu erreichen.

Tags: Allgemein



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar