Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Sollte man vor oder nach dem Laufen dehnen?

August 13th, 2011 · Keine Kommentare



Oder kann man auf das Dehnen als Läufer sogar verzichten?

Beim Thema laufen und dehnen ist sich die Fachwelt nicht einig, es gibt durchaus widersprüchliche Empfehlungen. Während die einen der Meinung sind, dehnen nach dem Laufen bringe gar nichts, halten es die anderen wiederum für unumgänglich. Was also stimmt nun und sollte man vor dem Laufen dehnen oder doch lieber danach?

Was genau passiert beim Dehnen?

Um zu entscheiden, ob das Dehnen nach dem Laufen sinnvoll ist oder nicht, ist es hilfreich zunächst zu verstehen, was beim Dehnen überhaupt passiert. Wenn wir laufen spannen sich unsere Muskeln permanent an und entspannen sich wieder. Die Muskulatur kann jedoch nur dann gut funktionieren, wenn der Muskel nach der Anspannung seine ursprüngliche Länge wieder einnehmen kann. Bei Läufern verkürzt sich die Muskulatur mit der Zeit. Die Folge einer verkürzten Muskulatur ist, dass der Zug auf die Sehnen und Bänder erhöht wird, die üblichen Läufer Wehwehchen wie Probleme mit der Achillessehne sind die Folge. Die Beweglichkeit unserer Muskulatur ist vor allem genetisch bedingt. Während manche Menschen so beweglich sind, als seien sie aus Gummi, kommen andere nicht mit den Fingerspitzen auf den Boden. Allerdings lässt sich die Beweglichkeit der Muskulatur und der Bänder beeinflussen, nämlich durch Dehnübungen. Durch regelmäßiges Dehnen nach dem Laufen wird einer Verkürzung der Muskulatur vorgebeugt und die Verletzungsgefahr reduziert. Daher sollten besonders Läufer, die unter einer verkürzten Muskulatur leiden und nicht so gelenkig sind, auf regelmäßiges und richtiges Dehnen achten. Forscher behaupten immer wieder, dass Dehnen nichts bringe, da der Nutzen von Dehnübungen nach dem Laufen nicht nachgewiesen sei. Auch wenn dem so sein sollte, widerspricht es der Erfahrung der meisten Sportler. Letztlich kann dehnen, sofern es richtig durchgeführt wird, nicht schaden. Daher ist es auf jeden Fall empfehlenswert, nach dem Laufen zu dehnen.

Vor und nach dem Laufen dehnen – so machen Sie es richtig

Viele Läufer stellen sich die Frage, wann sie denn nun dehnen sollten, vor oder nach dem Laufen? Ideal ist es sowohl vor als auch nach dem Laufen zu dehnen, wobei das Dehnen nach dem Laufen wichtiger ist. Das Dehnen vor dem Laufen dient vor allem dazu die Durchblutung der Muskulatur anzuregen und die Verletzungsanfälligkeit zu reduzieren. Beim Dehnen nach dem Training wird die Muskulatur wieder in ihren Ausgangszustand zurückgebracht, einer Verkürzung wird entgegengewirkt. Zudem lösen sich Verspannungen, die durch die muskuläre Beanspruchung entstehen können. Wichtig ist jedoch, dass Sie niemals „kalt“ dehnen, also ohne sich vorher aufzuwärmen. Ideal ist es, sich erst ca. 10 min warm zulaufen und dann eine kurze Pause von wenigen Minuten mit Dehnübungen vor allem der Beine einzuplanen. Nach dem Training können Sie sich dann etwas intensiver dem Dehnen widmen. Auch wenn die Beinmuskulatur für Läufer sicherlich am wichtigsten ist, sollten Sie auch die Gesäßmuskulatur und den Oberkörper nicht vergessen.

Bildquellenangabe: Klicker  / pixelio.de

Tags: Allgemein · Gesundheit



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar