Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Trail Running – Der Spaß läuft immer mit

Juli 22nd, 2011 · Keine Kommentare



Abseits von Straße und Tartanbahn gibt es viel zu entdecken. Über Feld und Wiesen, durch Wälder und Flüsse und über so manchen Berg führt das Trail Running. Kein natürliches Hindernis ist dem Trail Runner zu hoch oder zu nass. Denn das macht den besonderen Kick beim Trail Running aus. Das Laufen abseits fester Wege bietet nicht nur Naturfans einen großen Spaß. Auch immer mehr Straßenläufer sind von dem etwas anderen Laufen begeistert. Die Abwechslung, die Laufstrecken durch die freie Natur bieten, ist unendlich groß. Jeder Lauf ist anders und immer wieder gibt es neue Wege zu entdecken. Monotone Läufe findet man beim Trail Running garantiert nicht.

Extra-Schub für Kraft und Ausdauer
Doch nicht nur der Spaßfaktor macht das Trailrunning zu einer tollen Trainingsmethode. Wenn der Körper Berge erklimmt und sich gegen Matsch und Schlamm durchsetzen muss, wird er besonders gefordert. Das Springen über Baumstämme und das Durchlaufen von Pfützen trainiert die Muskeln auf eine ungewohnte Weise und führt zu mehr Kraft und Stärke. Und auch konditionell können Läufer vom Trailrunning profitieren. Bergetappen und Hindernisse sorgen automatisch für Tempowechsel und trainieren so die Kondition.

Sicherheit geht vor
Wer das Trail Running für sich entdeckt hat, sollte auch seine Ausrüstung an das neue Training anpassen. Schließlich stellt das Laufen durch die Natur ganz andere Anforderungen an Kleidung und Schuhe als der reguläre Lauf durch die Straßen und Parks der Nachbarschaft. Die Kleidung sollte strapazierfähig sein und möglichst vor Wind und Wasser schützen. Wichtiger als die Kleidung ist jedoch das Schuhwerk. Trailrunning-Schuhe zeichnen sich durch eine Robustheit aus, die ein gewöhnlicher Laufschuh nicht bieten kann. Das Obermaterial der Trail Running Schuhe ist oft aus einer wasserdichten Membran, die vor Pfützenwasser und Matsch schützt. Die flache Mittelsohle sorgt für besseren Halt und verhindert so schnelles Umknicken auf unebenem Boden. Eine verdeckte Schnürung sorgt dafür, dass der Läufer im Gestrüpp nicht hängen bleibt. Und natürlich ist auch das Profil der Laufsohle an die besonderen Ansprüche des Trail Runnings angepasst. Das grobe Profil bietet dem Läufer besseren Halt beim Lauf durch Schnee und Matsch.

Trail Running bringt Abwechslung in das Lauftraining und bietet Spaß und Abenteuer.

Tags: Spezielles Lauftraining



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar