Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Beim Laufen müde Beine – mögliche Ursachen und was man dagegen tun kann

Juli 23rd, 2011 · 3 Kommentare



Solche Tage kennt sicher jeder Läufer: Gleich nach den ersten 2-3 km werden die Beine müde und schwer. Das Laufen gelingt nicht locker und leicht, sondern wird ein wenig zur Qual. Der innere Schweinehund wird herausgefordert und man ist froh, wenn man die Trainingsstrecke hinter sich gebracht hat. Wer beim Laufen müde Beine bekommt, sollte sich jedoch fragen, ob sein Trainingsplan gut abgestimmt ist. Schmerzende Beine beim Joggen können verschiedene Ursachen haben, in den meisten Fällen sind schwere Beine jedoch ein Zeichen von mangelnder Regeneration und einem zu harten Training.

Beim Laufen müde Beine? Schalten Sie einen Gang zurück

Die meisten Läufer leiden nicht von Anfang an unter schweren Beinen beim Laufen, vielmehr gibt es irgendwann einen Zeitpunkt, an dem es anfängt. Überdenken Sie Ihren Trainingsplan. Lassen Sie Ihrem Körper genügend Zeit zu regenerieren? Denn in der Regel sind schwere Beine beim Laufen die Folge von mangelnder Regeneration. In diesem Fall ist muskuläre Ermüdung die Ursache, die Leistungsfähigkeit der Muskulatur ist eingeschränkt. Im Prinzip sind schwere Beine ein Warnsignal unseres Körpers, die Trainingsbelastung zu verringern. Schwere Beine beim Joggen sollten Sie nicht ignorieren, denn dann kann es tatsächlich dazu kommen, dass sich die Müdigkeit auf den gesamten Körper ausbreitet. Dann fühlen wir uns auch nach dem Training kraftlos und erschöpft. Eine Ermüdung der Beinmuskulatur durch mangelnde Regeneration wird auch als „Regenerationsschuld“ bezeichnet. Diese entsteht, wenn die Muskulatur zwischen den einzelnen Trainingseinheiten nicht genügend Zeit hat, zu regenerieren. Mit der Zeit kann es dazu kommen, dass die Muskulatur sogar Schaden nimmt und die dann benötigte Regenerationszeit sehr viel länger ist. Eine solche Regenerationsschuld kann übrigens auch dann entstehen, wenn man die Trainingseinheiten zu schnell steigert und dem Körper nicht die Möglichkeit gibt, sich an die härteren Belastungen anzupassen. Auch durch zu viele schnelle Laufeinheiten können die Beine müde werden.

Weitere mögliche Ursachen für müde Beine beim Laufen

Nimmt die Müdigkeit in der Muskulatur trotz längerer Regenerationsphasen nicht ab, sollten Sie zum Arzt gehen und ein Blutbild machen lassen. Denn manchmal kann die Ursache für schwere Beine und Müdigkeit beim Training auch ein Mangel an Magnesium, Eisen oder anderen Spurenelementen sein. Zudem sollten Sie ausschließen, dass eine Erkrankung schuld an der plötzlichen Müdigkeit beim Training ist. Denn natürlich schwächt jede Krankheit auch unsere Leistungsfähigkeit.

So helfen Sie Ihrer Beinmuskulatur wieder schnell auf die Sprünge

Die Regeneration nach dem Training ist wichtig, damit sich die Beinmuskulatur erholen kann. Diesem Prozess können Sie jedoch auch ein wenig nachhelfen. Eine Massage der Beine nach dem Training mit einem durchblutungfördernden Produkt für Sportler kann wahre Wunder bewirken. Sehr gut bewährt haben sich nach dem Sport Einreibungen mit Franzbranntwein, Allgäuer Latschenkiefer oder ähnlichen Produkten, die als Wirkstoff Rosskastanienextrakt, Rosmarin, Fichtennadel, Latschenkiefernöl, Campher oder Menthol enthalten. Auch die unter der Bezeichnung Pferdebalsam erhältliche, kühlende Massage-Creme ist empfehlenswert. Achten Sie nach dem Training außerdem darauf, richtig auszulaufen und legen Sie nach einer anstrengenden Trainingseinheit ruhig einmal die Füße hoch. Ausreichender Schlaf trägt übrigens ebenfalls zur Regeneration nach einem harten Training bei.

Manche Läufer schwören auch auf das Training mit Kompressionsstrümpfen. Dadurch soll die Regeneration beschleunigt und müden Beinen beim Laufen vorgebeugt werden.

Bildquelle: lululemon athletica/ Flickr

Tags: Gesundheit



3 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Regeneration ist beim Lauf-Training fast genauso wichtig wie das Training selber! « Sportaktivitäten // Jul 29, 2011 at 13:09

    […] Lauf-Infos.de – Müde Beine […]

  • 2 Michael / besser Laufen // Aug 10, 2011 at 08:47

    Von Sportkollegen habe ich auch schon öfters gehört, dass das mit den Kompressionsstrümpfen bei ihnen durchaus etwas gebracht hat. Sie hatten nicht mehr so schnell müde Beine und vor allem bekamen sie auch keine Wadenkrämpfe mehr.

  • 3 Sandra // Jun 1, 2012 at 20:40

    Danke für die Tipps! Ich versuche nämlich derzeit meine Beine mit dem Franzbranntwein von Lidl aufzupeppen, aber das hilft irgendwie überhaupt nichts.

    Werds mal mit Pferdebalsam versuchen!
    VG Sandra

Hinterlassen Sie einen Kommentar