Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Sehnen Schmerzen nach dem Laufen

März 9th, 2011 · Keine Kommentare



Nicht nur die Muskulatur wird beim Joggen beansprucht, sondern auch unsere Bänder und Sehnen. Eine Überbelastung der Sehnen macht sich jedoch leider erst dann bemerkbar, wenn es bereits zu spät ist. Was sollten Läufer über Sehnen Schmerzen und die richtige Vorbeugung wissen?

Beim Laufen sind es vor allem schmale Sehnen, die leicht von einer Überbelastung betroffen sind. Im Gegensatz zu Bändern, sind Sehnen nicht besonders dehnbar, da die Fasern stark miteinander verwoben sind. Durch Überbelastung können sich einzelne Fasern lösen und es kommt zu Sehnen Schmerzen. Am häufigsten sind bei Läufern die Achillessehne und die Patellarsehne betroffen.

Die Achillessehne

Die Achillessehen-Reizung gehört zu den häufigsten Sportverletzungen bei Läufern. Die Achillessehe ist eine der kräftigsten Sehnen, sie ermöglicht beim Laufen das Anheben der Ferse. Besonders anfällig für eine Achillessehnen-Reizung sind vor allem Menschen mit Übergewicht und besonders große Menschen. Ist die Achillessehne gereizt, schwillt das Fußgelenk mehr oder weniger stark an und wird steif. Eine verkürzte Wadenmuskulatur gehört neben ungewohnten Belastungen, beispielsweise durch eine plötzliche Erhöhung des Trainingspensums, zu den häufigsten Ursachen der Achillessehnen-Reizung.

Die Patellarsehne

Die Patellarsehne ist für das Strecken des Beines beim Laufen verantwortlich. Sie befestigt den wichtigsten Oberschenkelmuskel am Schienbein und umschließt sie Kniescheibe. Deswegen kommt es bei Sehnen Schmerzen an der Patellarsehne zu Schmerzen bei der Kniestreckung (Patellarspitzen-Syndrom). Beim sogenannten Läuferknie ist die Patellarsehne unterhalb der Kniescheibe entzündet.

So beugen Sie Sehnen Schmerzen vor

Ausreichende Erholungsphasen zwischen den Trainingseinheiten sind natürlich für Muskeln, Bänder und Sehnen wichtig. Zur Vorbeugung von Sehnen Schmerzen kommt es jedoch ganz besonders auf die Auswahl der richtigen Laufschuhe an. Der Laufschuh sollte den Fuß beim Laufen optimal stabilisieren. Eine Laufband-Videoanalyse, beispielsweise in einem Sportgeschäft, kann helfen, den richtigen Laufschuh zu finden.

Darüber hinaus sind Dehnübungen für die Gesunderhaltung der Sehnen ganz besonders wichtig. Verkürzte Muskeln führen schnell zu Sehnen Schmerzen. Über das richtige Dehnen beim Sport gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen. Wer den Laufsport ernsthaft betreibt, sollte dem Thema Dehnen eine besonders große Aufmerksamkeit widmen. Es reicht nicht unbedingt aus, nur vor und nach dem Laufen zu dehnen. Dehnübungen an den Trainingsfreien Tagen sind sehr empfehlenswert um Muskulatur, Bänder und Sehnen beweglich und gesund zu halten.

Bildquellenangabe: Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

Tags: Allgemein



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar