Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Laufen für Anfänger: so macht das Lauftraining mehr Spaß

März 14th, 2011 · Keine Kommentare



Wer regelmäßig läuft, weiß, dass Joggen glücklich macht. Beim Laufen werden jede Menge Glückshormone ausgeschüttet, die uns in Hochstimmung versetzen. Leider ist das Laufen für Anfänger oft mühselig. Erst wenn eine gewisse Grundfitness erreicht ist, macht das Lauftraining so richtig Spaß. Mit diesen drei Tipps erhöht sich der Spaßfaktor beim Laufen auch für Anfänger.

In der Gruppe läuft es sich leichter

Anfängern fällt es wesentlich leichter, mit dem Joggen anzufangen, wenn sie sich mit einem Laufpartner zusammentun. Schön ist es natürlich, wenn der Partner oder die Partnerin ebenfalls mit dem Laufen anfangen möchte. Wichtig für eine Laufpartnerschaft ist es natürlich, dass beide Laufpartner ungefähr auf dem gleichen Leistungsniveau stehen und ähnliche sportliche Ziele verfolgen. Wenn jedoch einer von beiden dem anderen ein wenig voraus ist, ist dies in der Regel kein Problem. Im Gegenteil, der erfahrenere Läufer kann den Laufanfänger anspornen und motivieren.

Eine andere Möglichkeit ist es, sich einer Laufgruppe anzuschließen. In Stadtparks und beispielsweise auf Parkplätzen in der Nähe von Stadtwäldern findet man oft Hinweisschilder für einen Lauftreff. Dort kann man auch als Anfänger zur angegebenen Zeit einfach hingehen und mitlaufen. Laufgruppen aus der Region findet man oft auch im Internet und in lokalen Zeitungen. Anfänger, die ihr Lauftraining möglichst professionell angehen möchten, können sich natürlich auch einen Personaltrainer suchen. Allerdings ist diese exklusive Variante der Laufpartnerschaft nicht unbedingt preiswert.

Motivation beim Joggen durch Musik

Musik ist vielleicht die einfachste und beste Möglichkeit, das Laufen für Anfänger attraktiver zu machen. Musik wirkt beim Sport ungemein motivierend. Mit dem Lieblingssong im Ohr, läuft es sich locker und schwungvoll und ehe man sich versieht, ist das Lauftraining bereits absolviert.

Interessante Laufstrecken sorgen für Abwechslung

Wer immer die gleichen Runden um den Block läuft, muss sich nicht wundern, wenn das Lauftraining auf Dauer langweilig wird. Besonders für Anfänger ist es wichtig, stets genug Abwechslung ins Training zu bringen. Dazu zählen auch abwechslungsreiche Laufstrecken. Besonders empfehlenswert ist es, wenigstens am Wochenende einen Laufausflug in den nächstgelegenen Wald oder in eine andere schöne Gegend zu machen. In Deutschland findet man auch in den Ballungsgebieten viele schöne Laufstrecken entlang von Flüssen, beispielsweise an der Ruhr, dem Rhein, der Mosel, der Elbe oder der Spree.

Bildquellenangabe: Erich Westendarp / pixelio.de

Tags: Allgemein



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar