Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Kleidung für Jogger

März 2nd, 2011 · Keine Kommentare



Wer regelmäßig joggen geht, der sollte unbedingt auf die Wahl der richtigen Kleidung achten! Je nach der Wetterbeschaffenheit muss das Outfit angepasst werden. Generell empfiehlt es sich, spezielle atmungsaktive Funktionskleidung zu verwenden. Diese ist meist aus Polyester oder Polypropylen mit Elastan und verhindert, dass der Schweiß einfach aufgesaugt wird. Atmungsaktive Kleidung transportiert ihn, wie der Name schon verrät, nach außen weiter, so dass er verdunsten kann. Die Sachen kleben also nicht auf der Haut und man kühlt bei Gehpausen oder Wind nicht so schnell aus. Silberione in der Funktionskleidung beugen außerdem der Geruchsentwicklung vor.

Enge Laufhosen sind, im Vergleich mit weiteren Sporthosen, eindeutig die bessere Wahl. Sie schlackern beim Laufen nicht störend umher und halten die Wärme besser in den Beinen. Diese sogenannten Lauftights gibt es je nach Wetterlage in den unterschiedlichsten Längen. Der Temperatur angepasst sollte auch das Lauftrikot sein. Entweder ein lang- oder kurzärmeliges T-Shirt kombinierbar mit einer Jacke zum drüberziehen.

Gerade wer bei jedem Wetter joggen geht, der ist auf eine gute Outdoor- bzw. Regenjacke angewiesen. Beim Jackenkauf gibt es einiges zu beachten um sich hinterher nicht zu ärgern. Sie sollte leicht und atmungsaktiv sein, damit sie einem nicht nach kurzer Zeit zur Last wird. Außerdem sollte man beim Anprobieren unbedingt auch einmal die Kapuze aufsetzen. Sie sollte relativ eng am Kopf anliegen und nicht hin und her rutschen, da sonst das Sichtfeld beim Laufen leicht eingeschränkt sein kann.

Es empfiehlt sich auch Kleidung zu kaufen, die mit auffälligen Farben gestaltet ist. Reflektierende Streifen erhöhen zusätzlich die Sicherheit und man wird auch an dunklen oder nebligen Herbsttagen von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen.

Das wichtigste Augenmerk sollte jedoch auf den Schuhen liegen. Beim Laufen wirken nämlich enorme Kräfte auf die Kniegelenke und Füße des Joggers. Man sollte seine Schuhe je nach dem Untergrund, auf dem man läuft auswählen und sich unbedingt professionell beraten lassen. Nicht selten zeigt erst ein Laufbandtest, welcher Schuh der Richtige ist.

Joggen ist eine der günstigsten Sportarten die es gibt. Man kann es überall und zu jeder Zeit tun und braucht nur einen Bruchteil an „Ausrüstung“ wie es zum Beispiel bei anderen Sportarten von Nöten ist. Deshalb sollte man hier nicht an der falschen Stelle sparen! Wer Joggerkleidung im Internet günstig kaufen möchte, hier der Link dazu.

Tags: Allgemein



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar