Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Joggen für Anfänger: Diese Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden

Februar 7th, 2011 · 6 Kommentare



Sportwillige, die mit dem Laufen anfangen, machen häufig ähnliche Fehler. Egal, ob Sie mit Joggen abnehmen möchten, oder laufen, um Ihre Fitness zu verbessern, diese drei Tipps für das Joggen für Anfänger sollten Sie sich zu Herzen nehmen.

Haferflocken mit Milch: Kraftnahrung nach dem Laufen

Auf billige Laufschuhe sollten sie lieber verzichten

Laufen ist verglichen mit anderen Sportarten wirklich nicht teuer. Es ist weder eine Spezialausrüstung nötig, noch müssen monatliche Beiträge in einem Fitnessstudio oder Sportverein gezahlt werden. Da sollten Sie bei dem wichtigsten Equipment, den Laufschuhen, nicht sparen. Wer die ersten Meter in schlechten oder ausgetretenen Laufschuhen beginnt, riskiert Verletzungen und Gelenkschäden. Außerdem sind neue, gute Laufschuhe ungemein motivationsfördernd. Wer sich ein paar gute Laufschuhe geleistet hat, wird eher vom schlechten Gewissen geplagt, wenn diese nach zwei oder drei Laufversuchen ungenutzt in der Ecke stehen. Achten Sie bei Laufschuhen auf Qualität. Ein guter Laufschuh sorgt für optimalen Halt und eine gute Dämpfung. Für ein paar Laufschuhe muss man schon zwischen 100 und 150 Euro ausgeben. Wenn Sie sparen möchten, tun Sie es mit Verstand. Was im letzten Jahr gut war, ist heute nicht schlecht. Kaufen Sie nicht billige Laufschuhe, sondern lieber günstige Laufschuhe aus der letzten Kollektion, die zu einem reduzierten Preis angeboten werden. Letztlich sparen Sie mit guten Markenschuhen sogar Geld, denn diese halten normalerweise wesentlich länger.

Setzen Sie sich Trainingsziele

Auch wenn es gut tun kann, einfach einmal ohne Zielvorgaben und Stoppuhr zu trainieren, sollten Sie sich von Anfang an Ziele für Ihr Lauftraining setzen. Wer einfach ziellos losläuft und immer die gleichen Runden dreht, verliert schnell die Lust und die Motivation. Wenn Sie jedoch merken, wie sich Ihre Leistung stetig verbessert, wird Sie dies ungemein motivieren. Die meisten Menschen haben ohnehin einen konkreten Grund, um mit dem Joggen anzufangen. Sei es, um einen Marathon zu laufen, die Fitness zu verbessern, oder um durch Joggen abzunehmen. Natürlich sollten Sie sich Ihre Ziele auch nicht zu hoch stecken. Überlegen Sie sich, wie Ihr erster Etappensieg aussehen sollte und setzten sie sich kleine, aber realistische Ziele. So können Sie sich zum Beispiel vornehmen, eine halbe Stunde am Stück zu laufen oder eine bestimmte Strecke zu schaffen.

Essen Sie nach dem Laufen, aber vernünftig

Viele Anfänger, die durch Joggen abnehmen möchten, machen einen von diesen beiden Fehlern: Sie essen zu viel, weil das Joggen ihren Appetit anregt, oder aber sie essen gar nichts bzw. zu wenig. Sport erhöht den Kalorienbedarf. Wer abnehmen möchte, muss jedoch zu einer negativen Kalorienbilanz kommen. Wie Sie das schaffen, ist im Prinzip egal, wenn Sie aber nach dem Joggen am Abend so richtig reinhauen, weil Sie ja schließlich laufen waren, essen Sie schnell mehr, als Sie durch den Sport verbraucht haben. Leider regt Laufen am Anfang bei manchen Menschen den Appetit an, vor allem auf Süßes. Dies legt sich jedoch normalerweise mit der Zeit und mit zunehmender Fitness.
Auch das Gegenteil kann sich negativ auswirken. Der Körper braucht auf jeden Fall Energie, um zu regenerieren. Essen Sie also auch nicht zu wenig. Etwa zwei Stunden nach dem Training sollte man eine ausgewogene Mahlzeit aus komplexen Kohlenhydraten und etwas Eiweiß zu sich nehmen. Wer nach dem Laufen fastet, tut sich nichts Gutes. Der Körper greift im schlimmsten Fall sogar auf seine Proteinvorräte zurück, was für den Muskelaufbau und die Regeneration nicht förderlich ist.

Bildquellenangabe: Harry Hautumm / pixelio.de

Tags: Allgemein



6 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Max // Mrz 13, 2011 at 19:15

    Hallo, sie schreiben man sollte 2 Stunden nach dem Laufen ausgewogen essen. Ich jogge allerdings immer so ca. eine Stunde nach dem Abendessen (ca. 45min am Stück), da ich Magendarmprobleme habe und das Joggen zur Besserung beiträgt. Nach dem Laufen esse ich bis zum nächsten Morgen nichts mehr. Ist das schlecht? (Abnehmen will ich nicht, eher zunehmen..)

  • 2 admin // Mrz 16, 2011 at 14:54

    Keine Sorge. Das mit dem Essen ist ein allgemeiner Ratschlag, der natürlich in Einzelfällen auch anders lauten kann.

  • 3 Sandra // Apr 22, 2011 at 00:57

    Hallo, ich hatte vor einigen Jahren eine tiefe Beinvenenthrombose und muss deswegen jetzt diese tollen Strümpfe tragen. Ist das Joggen trotzdem möglich? Soweit ich informiert bin, sind Liegen und Laufen gut. Joggen = Laufen.

  • 4 Stephen // Jul 24, 2011 at 13:39

    Zunehmen? Bestimmt nicht an Fett. Mach Krafttraining mit entsprechendem Ernährungsplan.

  • 5 Carolin // Jul 24, 2011 at 16:49

    Hallo , Bin durch Zufall hierhin „gestolpert“ 🙂
    @ Sandra – hatte das gleiche und bin auch Strumpfträgerin ( schon seit 4 Jahren )
    Außer, dass die Strümpfe an der Ferse etwas schneller nachgeben gibt es keine Probleme durch joggen . Genaugenommen wurden zumindest meine Beine durch den Muskelaufbau ( auch Krafttraining im Fitnessstudio ) wesentlich besser=Mehr Muskeln- einer neuen Thrombose wird vorgebeugt ! . Also keine Angst !!

  • 6 kim // Mai 28, 2012 at 10:26

    Das ist echt eine super Seite .. Ich spiele seit 4 Jahren Fußball aber ich nehme nicht ab wieso ? Abends esse ich nichts und ich esse sehr viel Obst und Gemüse !!

Hinterlassen Sie einen Kommentar