Laufen und Joggen

Lauf-Infos.de – Infos rund um den Laufsport




Handballspezifisches Lauftraining

Januar 6th, 2011 · Keine Kommentare



Handball hat gerade in den letzten Jahren einen sehr großen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen. Das liegt unter anderem an der Erfolgreichen heimischen WM 2006 in Deutschland. Welche Fähigkeiten muss man mitbringen um erfolgreich Handball zu spielen.

Nach einer hervorragenden körperlichen Fitness, muss ein Handballer eine gute Kondition haben. Dabei geht es nicht um eine besonders große Ausdauerleistung. Das schwierige beim Handball ist die Mischung. In dem Verlauf eines Spieles kommt es zu unterschiedlichen Anforderungen an die eigene Kondition. Ein Spiel dauert 60 min. Für viele Läufer ist es durchaus kein all zu großes Problem 60min zu laufen. Bei einem normalen Schnitt sind das 12 Kilometer.
Beim Handball jedoch muss man sich zusätzlich noch auf andere Gegebenheiten einstellen. Es ist keine konstante Bewegung über 60min, sondern ähnelt eher einem Intervalllauf. Es geht immer wieder hin und zurück. Dabei ist die Geschwindigkeit immer anders. Manchmal ist es ein voller Sprint und manchmal kann man ganz ruhig zurück laufen. Beim Training muss man beide Bereichen abdecken. Es muss für eine gewisse Grundkondition trainiert werden. Wenn man 90min sein eigenes lockeres Tempo laufen kann, ist das eine Grundlagenkondition die für ein Handballspiel durchaus ausrechen ist. 2 mal die Woche 90min stellt schon mal eine große Herausforderung an viele Läufe.
Jetzt kommt beim Handballspezifischen Lauftraining aber noch die deutlich härte Disziplin hinzu und zwar die Intervallbelastungen. Man muss also versuchen den Puls kurze Zeit sehr hoch zu bekommen, dann in einer Entlasstungsphase sinkt der Puls wieder. Diesen Vorgang wiederholt man über einen gewissen Zeitraum. Ganz einfach kann man das erreichen wenn man auf eine 400m Aschebahn geht, 100m sprinten, 100m auslaufen und das ganze wiederholt man dann für 10 Runden. Beim Handball muss man einen sehr guten ersten schnellen Schritt haben.
Das kann man mit Pendelläufen erreichen. Dazu stellt man sich in 8m Abstand 2 Hüttchen gegenüber auf. Jetzt versucht man 10mal so schnell man kann hin und her zu laufen. Danach macht man eine kurze Pause und dann wiederholt man das ganze so oft man es möchte. Wenn man die 3 Übungen trainiert hat man sehr gut Grundlagen für das Handballspielen.

1. Grundlagenausdauer
2. Intervalltraining
3. Pendelläufe

Nur muss man sich im Klaren sein, das diese Übungen jede für sich schon sehr schwer zu trainieren ist, soll man nur alle 3 Übungen gleichzeitig trainieren muss man sich selbst Zeit gegen und das ganze ruhig angehen lassen, denn sonst können Bänder und verletzt werden, durch eine Überbelastung.

Dies ist ein Gastbeitrag von Sascha Schwarz, Betreiber der Seite www.hobby-sportler.de.

Tags: Spezielles Lauftraining



0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar